Pakt des Lichts

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Finkle Einhorns Abenteuerberichte  (Gelesen 7455 mal)

Elunis

  • Gildenmitglied
  • Schreiber-Großmeister
  • ********
  • Beiträge: 999
  • Hail to the King, Baby
Finkle Einhorns Abenteuerberichte
« am: 04. Februar 2011, 15:07:42 »

Hey Di Ho verehrte Leserschaft meiner großartigen Reiseberichte quer durch die Zerklüfteten Länder Azeroths. Ich, Finkle Einhorn, der sich wohl zu den größten Abenteurern unserer Zeit zählen darf, möchte euch in dieser Ausgabe einen Erlebnisbericht über meine Reise in den Blackrock geben.
"Den Blackrock?" Mögen viele von euch jetzt sagen. "Den kennen wir inn und auswendig. Dort haben wir schon viele Abende mit dem ein oder anderen Tänzchen mit General Draki, wettessen mit dem Ogerkönig und gemütliches Grillabende mit Onkel Ragnaros gefeiert. Was soll es da sonst noch geben?"

Nun, seitdem es den alten Todesschwinge aus seinem Hort in Tiefenheim gezogen hat, hat sich einiges in Sachen Abenteuerattraktionen im Blackrock getan. Sogar Nefarian, die alte Spaßbremse, hat Todesschwinge noch einmal dazu überreden können ein wenig zur Erheiterung der Schaulustigen, die sicherlich meinen Berichten in Kürze folgen werden, beizutragen. Doch dazu später mehr.

Zu allererst wollen wir uns einmal der ersten Attraktion zuwenden. Rodeoreiten mit Magmaul. Ja, ihr habt ganz recht gehört. Rodeo-Reiten. Den Highscore halte selbstverständlich ich mit 5 Minuten, doch solltet ihr es euch nicht entgehen lassen, ebenfalls einmal einen Ritt zu wagen und nach vielen Wochen übung vielleicht ebenfalls einmal an meine große Leistung anknüpfen. Wem die Schlange vor dem Münzautomaten der Reitkiste zu lange ist, darf sich die Zeit etwas mit dem Spiel "Mad Made" vertreiben in dem es darum geht, nicht von diesen putzigen Tierchen gefangen zu werden. Wie ich hörte sind gerade die Damen und Herren Frohnatur Todesritter sehr gut darin.

Gut, zur 2. Attraktion. "Wo ist der böse Zwilling?" mit dem Omnitron System. Ihr habt Probleme diese Vierlinge auseinander zu halten? Hilfestellung können hier nur die vielen bunten Effekte auf dem Boden geben. Natürlich leichtes Spiel für mich, der in seiner Freizeit professioneller Hütchenspieler ist.

Wenn ihr noch nicht genug Gold an diesen beiden Attraktionen ausgegeben habt, begebt euch in die große Halle im Zentrum. Hier wartet zu allererst das wohl fieseste aller Fahrgeschäfte. Der Aufzug des Todes. Solltet ihr suizitgefärdet sein, wagt einmal einen kleinen Sprung während sich der Aufzug nach unten bewegt. Anderenfalls lasst es lieber sein. Der Liftboy hat immer so ein höllisches Grinsen wenn Fahrgäste die Plattform betreten. Bei schlafende Drachen auf Aufzügen ist ebenfalls Vorsicht geboten.

Zu eurer Rechten befindet sich die 3. Attraktion. Mischen impossible mit Maloriak. Der gute mag ein wenig durchgeknallt sein, doch Tränke mischen, dass einem heiß, kalt und man grün im Gesicht wird kann der Knabe, dass kann ich euch sagen. Versucht euch an seinem Topf und mischt ihn ordentlich auf.

Alle musikalisch interessierten unter euch sollten sich Tor 2 zuwenden. Hier verbirgt sich nicht etwa der Zonk!, nein, Frets on Fire mit Atramedes ist hier zu finden. Auf diesem überdimensionalen Xylophon geht es darum die Töne so zu treffen, dass der Blinde Drache mit lautem Geheul in euren Song einsteigt. Zur Erleichterung hat man eine Zufriedenheitsanzeige Atramedes eingebaut. Haut ihr zu oft daneben, werdet ihr vor Wut in die Luft gehen. Also immer schön Mund ans Micro.

In Tor 3 findet ihr die vorletzte Attraktion des Abstiegs. Stirb langsam bei Chimaeron. Dummerweise war ich von dem ständigen gezanke dieser beiden irren Köpfe so verwirrt, dass ich eine Runde aussetzen, nicht über Los und gleich ins Gefängnis ziehen musste. Hier saß ich einige Woche, bis es endlich eine Truppe schaulustiger geschafft hatte jegliche Attraktionen zu bezwingen. So standen sie also vor der doppelköpfigen Hohlbirne und wären sicherlich an dieser Stelle verzweifelt, hätte ich nicht in den Wochen meiner Gefangenschaft aus einem Bierkrug und diesem Mithrilgestell eine Apparatur gebaut, die ihnen half. Cheat-o-mat hatte ich ihn zuerst genannt. Klang mir dann aber irgendwie nicht aussagekräftig genug. Also habe ich es Finkles Mixtur genannt. Großartige Idee werdet ihr jetzt zu Recht sagen. Nun so kam es, dass es diesen Pauschaltouristen vom Pakt des Lichts durch meine großartige Erfindung schlussendlich gelang, ihren großen Helden, nämlich mich, zu befreien.
Ich glaube so eine dürre Nachtelfe hat ein Bild von diesem großartigen Ereignis gemacht. Ich war so bescheiden mich nicht mit auf das Bild zu stellen.
Das war es für dieses Mal. Schaut doch wieder einmal vorbei, wenn es wieder heißt: "Abenteuerreisen mit Finkle Einhorn".

« Letzte Änderung: 04. Februar 2011, 18:22:23 von Elunis »
Gespeichert
Einmal dachte ich, ich hätte unrecht. Aber da hatte ich mich geirrt.
"Life's journey is not to arrive at the grave safely in a well preserved body, but rather to slide in sideways, totally worn out, shouting "Holy Shit, what a ride!"

Armory Link

Tery Whenett

  • Gildenmitglied
  • Großmeister der Lehren
  • **********
  • Beiträge: 5307
    • FM.Zweierkette - Der erste deutsche Football Manager Blog.
Re: Finkle Einhorns Abenteuerberichte
« Antwort #1 am: 04. Februar 2011, 15:11:09 »

Yeah! Sehr geil! :D
Gespeichert
FM.Zweierkette - Der erste deutsche Football Manager Blog

Kendil

  • Gildenmitglied
  • Großmeister der Lehren
  • **********
  • Beiträge: 1658
Re: Finkle Einhorns Abenteuerberichte
« Antwort #2 am: 04. Februar 2011, 15:25:42 »

applause, sehr schön geschrieben
Gespeichert
In Relegionskriegen geht es darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.

Pyro

  • Gildenmitglied
  • Schreiber-Großmeister
  • ********
  • Beiträge: 941
Re: Finkle Einhorns Abenteuerberichte
« Antwort #3 am: 04. Februar 2011, 16:22:35 »

Ich neige mein Haupt vor Dir, Kai!  :thx:

Gespeichert

Sisko

  • Schatzmeister
  • Ratsmitglied
  • Großmeister der Lehren
  • **********
  • Beiträge: 7862
Re: Finkle Einhorns Abenteuerberichte
« Antwort #4 am: 04. Februar 2011, 18:12:31 »

Echt super geschrieben  :)
Gespeichert


 

Seite erstellt in 0.052 Sekunden mit 24 Abfragen.